Aktuell » News
 
Suchen
 
registrieren  - anmelden

VSSU Campus
Gesamtarbeitsvertrag VSSU vom Bundesrat erneut allgemeinverbindlich erklärt
Der Bundesrat hat den GAV erneut für allgemeinverbindlich erklärt. Dies gilt für alle Firmen mit 10 und mehr Mitarbeitern, egal ob ihm Monats- oder Stundenlohn und unabhängig vom Arbeitspensum. Das bedeutet, dass andere Gesamtarbeitsverträge aus dem Bereich Sicherheitsdienstleistungen auch dem GAV des VSSU unterstellt sind. Die Paritätische Kommission Sicherheit der beiden Sozialpartner VSSU und UNiA darf somit auch diejenigen Firmen kontrollieren, die einen anderen Gesamtarbeitsvertrag abgeschlossen haben.

 

 


Generalversammlung 2017

Wie an der Generalversammlung 2016 angekündigt, findet die nächste VSSU-Generalversammlung plangemäss am 20. Juni 2017 im World Nature Forum in Naters (VS) statt.

 

 


43. Schweizer Waffen-Sammlerbörse Luzern

Vom 24. bis 26. März 2017 erwartet die 43. Schweizer Waffen-Sammlerbörse in Luzern über 9’000 Waffenbegeisterte und Militariafreunde. 110 Aussteller präsentieren von der Armbrust bis zu Zielfernrohr alles, was das Herz des Waffenliebhabers begehrt. Zu den Highlights zählen dieses Jahr eine Sonderausstellung zum mittelalterlichen Schwert sowie Live-Auftritte von Fechtern des Schweizerischen Verbandes für historische europäische Kampfkünste (HEMA). Die Luzerner Polizei wird überdies mit der Fachgruppe Siber (Sicherheitsberatung) vor Ort sein: Sie stellt verwechselbare Waffen (wie Soft-Air) schussfähigen Waffen gegenüber und beantwortet Fragen zum Waffengesetz.

Mehr Informationen: http://www.waffenboerse-luzern.ch/htm/home.htm

 


KÜPS tritt nicht am 01.01.2017 in Kraft

Die Konferenz der Kantonalen Justiz und Polizeidirektoren der Schweiz www.kkjpd.ch hat an ihrer Herbstversammlung vom 18.11.2016 beschlossen, dass das Konkordat über private Sicherheitsdienstleistungen nicht wie geplant auf den 1. Januar 2017 in Kraft treten wird. Die KKJPD wird ihren Beschluss in den nächsten Tagen mit einer Medienmitteilung erläutern. Bis zu dieser Medienmitteilung können dazu keine weiteren Angaben gemacht werden.

 


Sozialversicherungen: Vorsicht bei der Beschäftigung von Grenzgängern

Aufgrund der per 2015 erfolgten Anpassungen des bilateralen Freizügigkeitsabkommens Schweiz – EU (FZA) und dessen Anhang II sind Grenzgänger, die nicht nur in der Schweiz, sondern auch zu mindestens 25% in ihrem Wohnsitzland unselbständig tätig sind, den Sozialversicherungen ihres Wohnsitzlandes unterstellt. Diese Regelung gilt für den gesamten Lohn, auch für den Anteil, der in der Schweiz erwirtschaftet wird.
Den schweizerischen Sozialversicherungen unterstellt bleiben all jene Grenzgänger, die ausschliesslich in der Schweiz arbeiten.

Detaillierte Informationen zum Thema: LINK

 


Gesamtarbeitsvertrag private Sicherheitsdienstleistungen
Welcher Gesamtarbeitsvertrag (GAV) gilt eigentlich?

 







 

 


Personalkosten: Musterberechnung für Mitglieder des VSSU
Der VSSU hat auf der Basis einer Analyse, die vom Revisionsunternehmen Ernst & Young durchgeführt wurde, eine Musterberechnung der Personalkosten für Monats- und Stundenlöhner erarbeitet. Diese soll VSSU-Mitgliedern als Hilfsmittel dienen, um potentiellen Kunden aufzuzeigen, wie sich die tatsächlichen Kosten einer Arbeitsstunde zusammensetzen.

Link: Personalkosten_Monatslöhner_Stundenlöhner